Elterninitiative - Mitarbeit erwünscht

 Die „Zappeligen Zebras“ sind eine Elterninitiative und daher auf die Mitarbeit der Eltern angewiesen. Zu den Aufgaben gehören die Übernahme von Elterndiensten und Ämtern (z.B. Handwerksamt für kleine Reparaturen).

 

Träger der Einrichtung ist der Verein, dem die Eltern für die Dauer des Betreuungsverhältnisses oder auf Wunsch auch länger als Mitglieder beitreten. Die Teilnahme an regelmäßig stattfindenden Elternabenden, an Feiern, gemeinsamen Aktionen wie beispielsweise "Aufräumtagen" sowie Mitgliederversammlungen wird erwartet, die Übernahme von Vereinsämtern wie Vorstand und Kassenwart ist erwünscht.

 



Betreuungs- und Schließzeiten

In der Tagesstätte werden die Kinder ganztägig von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr betreut. 

 

Die Krippe ist in der Regel zwischen Weihnachten und Neujahr sowie zwei Wochen im Sommer geschlossen. Die genauen Zeiträume werden gemeinsam mit den Eltern festgelegt. 

 

Struktur der Kindergruppe

In der Krippe dürfen bis zu zehn Kinder im Alter von 12 Monaten bis drei Jahren betreut werden. Aus Platzgründen werden in der Regel nur neun Kinder aufgenommen. Berücksichtigt wird ein ausgewogenes Alters- und Geschlechterverhältnis in der Gruppe

 

Mahlzeiten

Frühstück und Mittagessen werden gemeinsam in der Küche eingenommen und von Ritualen, wie einem ausgewählten Tischspruch, begleitet. Zum Frühstück gibt es montags frische Brötchen, dienstags und donnerstags Müsli mit Joghurt/Milch; Brot holen wir am Dienstag mit den Kindern beim Bäcker (die Kinder dürfen teilweise mit aussuchen), um es Mittwoch und Freitag zu essen. Das Mittagessen wird täglich frisch mit vorwiegend Bio-Zutaten gekocht.